The Cooper Temple Clause – Kick Up the Fire, and Let the Flames Break Loose

Eins meiner Alben, die ich auf eine einsame Insel mit nehmen würde, die „Kick Up the Fire, and Let the Flames Break Loose“ von den The Cooper Temple Clause, die es leider schon gar nicht mehr gibt. Ihr zweites Album erschien 2003 und begleitet mich auch seit dem. Es war der Höhepunkt ihres Schaffens und vereinte starke Songs in einer abwechslungsreichen Vielfalt an Musik-Stilen, die man nur lose in die „Alternative-Rock-Schublade“ stecken kann. Es variiert von poppigen ruhigen Passagen mit Akustik-Gitarren bis hin zu harten E-Gitarren-Riffen, wobei auch gezielt viel Synthi und Elektro-Sounds eingestreut werden. Für mich das perfekte Album für die einsame Insel.

Artist: The Cooper Temple Clause
Album: Kick Up the Fire, and Let the Flames Break Loose
Release: 8. September 2003

Explosions in the Sky sind zurück!

Nachdem die Post-Rock Band Explosions in the Sky aus Austin, Texas sich die letzten fünf Jahren zweier Film-Soundtracks (Prince Avalanche, Lone Survivor) gewidmet hatten, kamen sie 2016 mit ihrem siebten Studio-Album „The Wilderness“ zurück. Definitiv eine der besten Alben, die dieses Jahr erschienen sind und womöglich auch ihr bestes bisher. Mir gefällt es sehr!

 

Artist: Explosions in the Sky
Album: The Wilderness
Release: 1. April 2016